top of page

Was eine Firmengründung in Dubai kosten kann


Firmengründung Dubai Kosten

Kurz und knapp: Alles, was du über Firmengründungskosten in Dubai Mainland und den Freezones wissen musst!


Dubai, das strahlende Juwel der Vereinigten Arabischen Emirate, lockt Unternehmer und Auswanderer aus aller Welt an. Mit seinem blendenden Wirtschaftsumfeld, der steuerlichen Attraktivität und der kosmopolitischen Atmosphäre ist es kein Wunder, dass viele ihren unternehmerischen Traum hier verwirklichen möchten. Doch bevor man in diese aufregende Reise eintritt, ist es wichtig, die Kosten einer Firmengründung in Dubai zu verstehen, insbesondere den Unterschied zwischen Mainland und Freezone.


Mainland vs. Freezone: Was sind die Unterschiede?


Mainland


Die Gründung eines Unternehmens im Mainland Dubais ermöglicht es Unternehmern, Geschäfte innerhalb der VAE und international zu tätigen. Die Kosten für eine Mainland-Firmengründung variieren je nach Unternehmensstruktur und Tätigkeitsbereich. Zu den Hauptkosten gehören:

Handelslizenz: Die Kosten für die Handelslizenz werden jährlich fällig und variieren je nach Art des Unternehmens (Handel, Dienstleistungen, etc.) und können zwischen 15.000 AED bis 50.000 AED (circa 4.000 Euro bis 13.000 Euro) pro Jahr liegen.


Bürofläche: Es ist erforderlich, eine physische Bürofläche für Mainland-Unternehmen zu haben, was die Mietkosten einschließt. Dies kann je nach Lage und Größe variieren und beträgt etwa 25.000 AED bis 100.000 AED pro Jahr (circa 6.500 Euro bis 27.000 Euro).

Personal und Visa: Die Kosten für Arbeitskräfte und Visumservices für Mitarbeiter sollten ebenfalls berücksichtigt werden und variieren abhängig von der Anzahl der Angestellten.


Freezone


Freezones sind wirtschaftliche Gebiete mit speziellen Regeln und Vorteilen, darunter 100% ausländisches Eigentum, steuerliche Vergünstigungen und keine Beschränkungen bei Devisenkontrollen. Die Kosten für eine Freezone-Firmengründung beinhalten:

Gründungs- und Lizenzkosten: Diese variieren je nach Art des Unternehmens und der ausgewählten Freezone. Die Kosten können zwischen 17.000 AED bis 50.000 AED (circa 4.500 Euro bis 13.000 Euro) jährlich liegen, abhängig von den Dienstleistungen und Vorteilen, welche die jeweilige Freezone bietet. Bei der Verlängerung der Firmenlizenz sind kleine Rabatte im Vergleich zum Gründungsjahr oftmals möglich.

Bürofläche: In den Freezones ist es oft nicht erforderlich, eine physische Bürofläche zu haben, aber wenn dies der Fall ist, variieren die Kosten ähnlich wie im Mainland.

Visa und Lizenzgebühren: Die Kosten für Visaservices müssen ebenfalls einkalkuliert werden.


Wie Network Harbour helfen kann


Bei Network Harbour verstehen wir, dass die Kosten einer Firmengründung ein entscheidender Faktor für Auswanderer und Unternehmer sind. Unsere Beratungsdienste bieten maßgeschneiderte Lösungen für Firmengründungen in Dubai, sei es im Mainland oder in einer Freezone. Wir unterstützen bei der Auswahl des geeigneten Geschäftsmodells, der Lizenzierung und bieten umfassende Visa-Services und Steuerberatung an.


Fazit


Die Kosten für eine Firmengründung in Dubai variieren je nach gewählter Zone und Art des Unternehmens erheblich. Sowohl Mainland als auch Freezone haben ihre eigenen Vor- und Nachteile. Die Entscheidung hängt von den Geschäftszielen, der Flexibilität und den individuellen Anforderungen ab.


Wenn du dich für eine Firmengründung in Dubai interessierst, ist es wichtig, sich von Experten beraten zu lassen. Bei Network Harbour sind wir hier, um dir bei jedem Schritt zu helfen und sicherzustellen, dass deine Unternehmensgründung in Dubai reibungslos und effizient verläuft.

14 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Commentaires


bottom of page